Stellenangebote

ATA - Anästhesietechnische*r Assistent*in

Du warst schon immer begeistert von Naturwissenschaften und die Technik im OP ist voll Dein Ding? Wenn du Grey’s Anatomy oder Scrubs guckst, würdest du dich am liebsten gleich mit an den OP-Tisch stellen? Dafür musst du nicht Medizin studieren – nach deiner Ausbildung zur Anästhesietechnische*n Assistent*in kannst du das auch! Die Anästhesisten im OP verlassen sich auf dich: Monitore und Messgeräte legst du ebenso souverän an, wie den Zugang für die Medikamente. Du bist die wichtigste Ansprechpartnerin für die Patientinnen und Patienten rund um die OP – Händchenhalten und Mut zusprechen inklusive. Notfälle stressen dich nicht und auch in den Funktionsbereichen und der Endoskopie fühlst du dich wohl.

Zwei Auszubildende und ein Auszubildender üben an einer Puppe eine IntubationAuszubildende in der Anästhesie üben an einem Intubationsmodell.

Das solltest du mitbringen

  • Du arbeitest gerne im Team und bist flexibel
  • Du bist körperlich fit und belastbar
  • Eine der Abschlüsse:
    • Hochschulreife (Abitur)
    • oder Fachhochschulreife
    • oder Mittlerer Schulabschluss (oder gleichwertiger Schulabschluss)
    • oder einen einen mittleren Schulabschluss (oder gleichwertiger Schulabschluss)
    • oder eine andere, mindestens zweijährige abgeschlossene Berufsausbildung
    • oder eine erweiterte Berufsbildungsreife (eBBR) und eine abgeschlossene Ausbildung als Alten- oder Krankenpflegehelfer/in
    • Hinweis: Bei einem ausländischen Schulabschluss wird die Anerkennung der Senatsverwaltung für Bildung benötigt.
  • die letzten beiden Halbjahreszeugnisse - zusätzlich zum Schulabschluss
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (falls der Schulabschluss im Ausland erworben wurde: Nachweis über ein Sprachniveau B2)
  • Du fühlst dich körperlich und geistig fit für diesen Beruf
  • 2-wöchiges Praktikum in einer Anästhesieabteilung im operativen Bereich (Bescheinigung muss zum Vorstellungsgespräch vorliegen)

Die Probezeit beträgt 6 Monate.

Ein Auszubildender und eine Auszubildende haben Spaß an dem Intubationsmodell und lachen. Eine weitere Auszubildende kümmert sich um das AnästhetikumIn der Ausbildung zur anästhesietechnischen Assistenz lernen unsere Auszubildenden u.a. alles über Narkose und Schmerzmittel.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Du hast am Ende einen gesetzlich anerkannten Abschluss als    Anästhesietechnische*r Assistent*in (neue Gesetzgebung ab 01.01.2022).

Was überweisen wir auf Dein Konto?

Die Vergütung läuft bei uns streng nach Tarifvertrag. Das sind:

  • Im ersten Ausbildungsjahr: 1.165,69 €
  • Im zweite Ausbildungsjahr: 1.227,07 €
  • Im dritten Ausbildungsjahr: 1.328,38 €

Welche weiteren Benefits gibt es?

  • Urlaubsanspruch (auch nach Tarifvertrag geregelt): 30 Urlaubstage pro Jahr (ggf. bei Schichtdienst Zusatzurlaub)
  • Zusätzliche Betriebsrente im öffentlichen Dienst (VBL)
  • Vermögenswirksame Leistungen (VWL)

Stolz, ein Teil davon zu sein

Azubis bei Vivantes in Berlin

Fragen und Antworten zur Ausbildung

Du hast Fragen zum Ausbildungsgang oder zur Bewerbung? Hier findest du die wichtigsten Fragen und Antworten.

FAQ Ausbildung
Vivantes Mitarbeiterin und Mitarbeiter

Bewerbungszeiträume für die Ausbildung

Wann startet die Ausbildung? Hier findest du die Termine für alle Ausbildungen bei Vivantes.

Bewerbungszeiträume
Auszubildende bei Vivantes

Praktikum & FSJ bei Vivantes

Du suchst nach einem Praktikum oder möchtest ein Freies Soziales Jahr (FSJ) bei Vivantes machen? Hier findest du mehr Informationen.

Praktikum & FSJ

Leider gibt es zu Ihrer Anfrage keine Ergebnisse.