Stellenangebote
Bühnenbild zum job: Datenanalyst/in im Klinischen Datenzentrum (m/w/d)

Referenz-Nr. ZVI1803

Datenanalyst/in im Klinischen Datenzentrum (m/w/d)

Jetzt online bewerben

Mittendrin. Mitarbeiten. Gemeinsam mit angesehenen Expertinnen und Experten. Wir sind der größte kommunale Klinikbetreiber Deutschlands mit über 100 Fachkliniken, Pflegeeinrichtungen und Instituten. Gestalten Sie die Gesundheitsversorgung von morgen in unserer pulsierenden Hauptstadt.

Für das Datenauswertungszentrum des Klinischen Datenzentrums, welches organisatorisch zwischen den Ressorts Geschäftsprozesse und Versorgungsinnovation sowie IT und Digitalisierung angesiedelt ist, suchen wir Sie zum nächstmöglichen Termin als

Datenanalyst/in im Klinischen Datenzentrum (m/w/d)

Das Klinische Datenzentrum von Vivantes führt medizinische und andere versorgungsrelevante Daten, die im Rahmen des Konzerngeschehens bei Vivantes erhoben bzw. verarbeitet werden, zusammen, betreibt eine klinische Datenplattform und treibt mithilfe von Datenmanagement- und Analysekompetenzen die digitale Transformation der Organisation voran. Werden Sie Mitglied eines interprofessionellen Teams aus Zukunftsdenkern mit Erfahrung in den Bereichen Datenmanagement, Data Science, IT, Prozessmanagement, Strategie, Gesundheitsversorgung und Gesundheitsökonomie.

Ihre Aufgaben

Gewinnung, Bereinigung, Auswertung und Interpretation von klinischen Daten zur Förderung evidenzbasierter Entscheidungen und zur datengetriebene Unterstützung von internen und externen Projektvorhaben • Entwicklung von Berichten, Analysen und Dashboards, um verschiedenen Interessengruppen Einblicke in sowohl tagesaktuelle als auch retrospektive Versorgungskennzahlen zu ermöglichen • Durchführung prädiktiver und präskriptiver Analysen (inkl. Künstlicher Intelligenz / Maschinellem Lernen und Entscheidungsunterstützung) • Prüfung, Evaluation und Bearbeitung von Datennutzungsanträgen und entsprechende Beratung und Betreuung von internen und externen Antragstellenden • Mitarbeit im Aufbau eines Data Warehouse für die Zusammenführung von Daten aus verschiedenen Quellsystemen • Arbeit in interdisziplinären Teams zur Integration datenbasierter Erkenntnisse in die klinische Praxis • Unterstützung bei der Entwicklung und Implementierung von Datennutzungsstandards und -richtlinien

Wir wünschen uns

Abschluss eines Hochschulstudiums (Medizin- / Wirtschaftsinformatik, Statistik, Mathematik oder verwandter Studiengang) • Erfahrung in der Analyse von Daten und sehr versierter Umgang mit Datenbank-, Programmier-, Statistik- und Datenvisualisierungstools • Sehr umfassende Programmier- und Anwendungserfahrung mit Python (präferiert) • Ausgeprägte Erfahrung im Einsatz von BI-/Visualisierungstools (z.B. Superset, KMS, Qlik, PowerBI, Tableau) und in den Bereichen Data Science und Künstliche Intelligenz / Maschinelles Lernen (präferiert in Python, z.B. SciKit, TensorFlow, Theano, Keras) • Gute Kenntnisse im Bereich des „Data Storytelling“ – idealerweise mit Erfahrung für Fragestellungen verschiedener Interessengruppen im Gesundheitswesen • Sehr umfangreiche Erfahrungen im Arbeiten mit relationalen und nicht-relationalen Datenbanken (z.B. SQL) • Erfahrung im Einsatz von Data Warehouse / Data Lake Systemen, Cloud Computing • Leidenschaft für die mehrwertstiftende Nutzung von (Gesundheits-) Daten, Technologien und komplexen Systemen • Arbeitserfahrung im Gesundheitswesen und Verständnis medizinischer Terminologie von Vorteil • Fähigkeit, komplexe Informationen verständlich zu kommunizieren • Teamorientierte Arbeitsweise sowie strukturierte und selbstständige Arbeitsweise • Flexibler Umgang mit neuen und kurzfristigen Aufgabenstellungen • Bereitschaft zu flexiblem Arbeiten an unternehmensweiten Standorten • Innovations- und Veränderungsfreude sowie Mut, Neues auszuprobieren

Freuen Sie sich auf

Eine herausfordernde, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit mit der Möglichkeit, sich einzubringen und zu engagieren • Attraktive leistungsgerechte Vergütung nach TVöD • Eine sehr günstige Lage mit guten Verkehrsanbindungen • Prämiensystem bei Anwerbung von Personal • Mitarbeiter-Einkaufsvorteile bei namhaften Firmen • Entwicklungs- und Karrierechancen als Vorteil unseres großen Konzerns • Sehr gute Weiterentwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten in einem eigenen innerbetrieblichen Lehrinstitut • Kostenlose betriebseigene Kinderbetreuung bei kurzfristigem Bedarf • Attraktive und vielfältige Gesundheits- und Freizeitangebote • Eine betriebliche Altersversorgung (VBL) • Bezuschusste Altersvorsorge durch Gehaltsumwandlung möglich

Fort- und Weiterbildung

Mehr zum Thema

Beruf und Familie

Mehr zum Thema

Mitarbeiterrabatte

Mehr zum Thema

Gesundheitsförderung

Mehr zum Thema

Mitarbeitermagazin

Mehr zum Thema

Gastronomie

Mehr zum Thema

Rahmenbedingungen

Entgelt nach EG 13 TVöD, die Stufenzuordnung erfolgt je nach Berufserfahrung • Arbeitszeit 20 Wochenstunden • Mobiles Arbeiten nach aktuell geltender Betriebsvereinbarung • Ein anspruchsvolles und attraktives Aufgabengebiet in einem multiprofessionellen Team mit einem angenehmen Arbeitsklima unter den Bedingungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst • Gezielte Qualifikation für Ihr neues Aufgabengebiet und laufende Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Einstellungsvoraussetzung: vor Aufnahme der Tätigkeit - Nachweis der Masernimmunität / Masernschutzimpfung für nach 1970 Geborene.

Wenn Sie die Arbeit in einem dynamischen, motivierten und vor allem offenen und kollegialen Umfeld schätzen, freuen wir uns Sie kennenzulernen.

Bitte bewerben Sie sich

Referenz-Nr. ZVI1803

Vivantes hat sich die Chancengleichheit und berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir unterstützen daher ausdrücklich Bewerbungen von Frauen und schwerbehinderter Menschen.

Jetzt online bewerben

Ihre Fragen beantwortet

Gino Liguori
Abteilungsleiter – Digital Health und Innovation
Tel.: 0151 1488 2954

und

Adrian Fischer
Abteilungsleiter Klinische Applikationen
Tel.: 030 130 11 5550

Teilen