Bühnenbild zum job: Medizinische/n Fachangestellte/n (MFA) bzw. Arzthelfer/in (m/w/d)

Referenz-Nr. HUK0194

Medizinische/n Fachangestellte/n (MFA) bzw. Arzthelfer/in (m/w/d)

Jetzt online bewerben

Mittendrin. Mitarbeiten. Gemeinsam mit angesehenen Expertinnen und Experten. Wir sind der größte kommunale Klinikbetreiber Deutschlands mit über 100 Fachkliniken, Pflegeeinrichtungen und Instituten. Gestalten Sie die Gesundheitsversorgung von morgen in unserer pulsierenden Hauptstadt.

Für das Zentrum für transkulturelle Psychiatrie (ZtP) mit Psychosozialer Erstdiagnose und Verweisberatungsstelle (PEV) am Department für seelische Gesundheit des Vivantes Humboldt Klinikums und des Landesamts für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) suchen wir Sie zum nächstmöglichen Termin als

Medizinische/n Fachangestellte/n (MFA) bzw. Arzthelfer/in (m/w/d)

Das Vivantes Humboldt-Klinikum im Norden Berlins ist ein Klinikum der Schwerpunktversorgung mit 10 medizinischen Fachabteilungen und 672 Betten, davon 116 mit besonderer Komfortausstattung. Pro Jahr werden rund 63.000 Patienten und Patientinnen stationär und 16.000 ambulant behandelt.

Das Department für seelische Gesundheit führt auf neun störungsspezifischen Stationen 115 Betten und in den störungsspezifischen Tageskliniken mit den Schwerpunkten Angst- und Stresserkrankungen, akute und chronische Depression, Bipolare Störungen, Psychosomatik, Sucht plus Komorbidität und ‚50 plus‘ 104 Behandlungsplätze. Jährlich werden in der Klinik mehr als 3.000 Patienten und Patientinnen stationär und 800 tagesklinisch behandelt.

Die PEV arbeitet im Auftrag des Landesamtes für Flüchtlingsversorgung (LAF) und erfüllt einen signifikanten gesundheitspolitischen Auftrag. Sie ist integriert im Zentrum für transkulturelle Psychiatrie des Departments. Dieses hat ein Alleinstellungsmerkmal in Berlin und Deutschland und bedient ein überregionales Einzugsgebiet. Es besteht aus Notfallambulanz, Regelambulanzen mit muttersprachlichen Behandlungsteams (1. Naher Osten/Nord-Afrika, 2. Mittelasien, 3. Osteuropa, 4. Türkei, Kurdistan, Balkan) und weist eine Fallzahl von ca. 3500 pro Quartal auf, behandelt werden ca. 14 000 Personen/Jahr.Die PEV dient zudem als Portalambulanz des Zentrums für transkulturelle Psychiatrie.

Ihre Aufgaben

Tätigkeit in der Psychosozialen Erstdiagnostik- und Verweisberatungsstelle des LAF und im Zentrum für transkulturelle Psychiatrie • Koordination und Terminierung der Sprechstunden • Medizinische Assistenz-Tätigkeiten, wie Blutdruck messen, Blutentnahmen, Labortätigkeiten, Depotgaben • Gespräche mit Patienten/Patientinnen und Angehörigen • Allgemeine Verwaltungsaufgaben (bspw. Korrespondenz, Dokumentation, Aktenpflege, Telefon-/Post-/Mailverkehr) • Koordination der Kooperation mit der komplementären Psychiatrie

Wir wünschen uns

Abgeschlossene Ausbildung als Medizinische/r Fachangestellte/r (MFA) • Erfahrung in der Arbeit mit psychiatrischen Krankheitsbildern • Erfahrungen in der Flüchtlingsarbeit • Freude an koordinierender Tätigkeit und Netzwerkarbeit • Erfahrungen im ambulanten und/oder teilstationären Behandlungssetting • Beherrschung der medizinischen/psychiatrischen Nomenklatur • EDV-Kenntnisse (v.a. Orbis, Microsoft Office) • Fremdsprachenkenntnisse • Wirtschaftliches Denken und Handeln • Soziale Kompetenz und Freude am Umgang mit Menschen • Bereitschaft zur Kooperation in einem multiprofessionellen Team • Bereitschaft zur verantwortlichen und engagierten Teamarbeit • Eigeninitiative und Freude am Beruf

Freuen Sie sich auf

Eine herausfordernde, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit mit der Möglichkeit, sich einzubringen und zu engagieren • Ein fachlich gut ausgebildetes Team mit hoher Leistungsmotivation • Fundierte Einarbeitung durch ein qualifiziertes Team • Attraktive leistungsgerechte Vergütung nach TVöD • Eine sehr günstige Lage mit guten Verkehrsanbindungen • Prämiensystem bei Anwerbung von Personal • Mitarbeiter-Einkaufsvorteile bei namhaften Firmen • Entwicklungs- und Karrierechancen als Vorteil unseres großen Konzerns • Sehr gute Weiterentwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten in einem eigenen innerbetrieblichen Lehrinstitut • CNE – ein multimediales Fortbildungskonzept für Gesundheits- und Krankenpflege • Kostenlose betriebseigene Kinderbetreuung bei kurzfristigem Bedarf • Attraktive und vielfältige Gesundheits- und Freizeitangebote • Eine betriebliche Altersversorgung (VBL) • Bezuschusste Altersvorsorge durch Gehaltsumwandlung möglich

Fort- und Weiterbildung

Mehr zum Thema

Beruf und Familie

Mehr zum Thema

Mitarbeiterrabatte

Mehr zum Thema

Gesundheitsförderung

Mehr zum Thema

Mitarbeitermagazin

Mehr zum Thema

Gastronomie

Mehr zum Thema

Rahmenbedingungen

Entgelt nach EG 5 TVöD • Arbeitszeit 39 Wochenstunden, Teilzeitbeschäftigung möglich • Befristung mit Sachgrund bis zum 31.12.2025

Einstellungsvoraussetzung: vor Aufnahme der Tätigkeit - Nachweis der Masernimmunität / Masernschutzimpfung für nach 1970 Geborene

Wenn Sie die Arbeit in einem dynamischen, motivierten und vor allem offenen und kollegialen Umfeld schätzen, freuen wir uns Sie kennenzulernen.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 14.04.2024

Referenz-Nr. HUK0194

Wir stehen für Chancengleichheit: Wir unterstützen daher ausdrücklich Bewerbungen schwerbehinderter Menschen.

Jetzt online bewerben

Ihre Fragen beantwortet

Prof. Dr. Stephanie Krüger
Departmentleiterin
Tel.: 030 130 12 2101

oder

Dr. Ramona Pietsch, MBA
Chefärztin
Tel.: 030 130 14 1924

Teilen