Bühnenbild zum job: Spezialisten / Spezialistin - Digital Health und Innovation (m/w/d)

Referenz-Nr. ZVI0784

Spezialisten / Spezialistin - Digital Health und Innovation (m/w/d)

Jetzt online bewerben

Mittendrin. Mitarbeiten. Gemeinsam mit angesehenen Expertinnen und Experten. Wir sind der größte kommunale Klinikbetreiber Deutschlands mit über 100 Fachkliniken, Pflegeeinrichtungen und Instituten. Gestalten Sie die Gesundheitsversorgung von morgen in unserer pulsierenden Hauptstadt.

Für das Ressort Geschäftsprozesse und Versorgungsinnovation, die Abteilung Digital Health und Innovation suchen wir Sie zum nächstmöglichen Termin als

Spezialisten / Spezialistin - Digital Health und Innovation (m/w/d)

Das Ressort Geschäftsprozesse und Versorgungsinnovation agiert unternehmensweit auf Grundlage von datengetriebenem Chancen- und Risikomanagement in den Themen Patientensicherheit, Betriebsorganisation, Implementierung von Prozessinnovation und Beschleunigung der digitalen Transformation. Werden Sie Mitglied eines interprofessionellen Teams aus Zukunftsdenkern mit Erfahrung in den Bereichen Gesundheitsversorgung, Prozessmanagement, Strategie, Data Science und Gesundheitsökonomie. Für die Abteilung Digital Health und Innovation suchen wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Mitarbeiter/in zur Begleitung der Implementierung von Innovationsprodukten in verschiedenen klinischen Bereichen durch versierte Evaluationen und Tätigkeiten zur Erhöhung der Akzeptanz durch Anwendende. Im Fokus stehen u.a. Projekte zur automatisierten Detektion verschiedener Krankheitsbilder in den Fachbereichen Radiologie, Pathologie und Kardiologie, aber auch weitere Innovationsprojekte.

Ihre Aufgaben

Evaluation von Innovationspotentialen: Analyse neuer digitaler Gesundheitstechnologien, darunter künstliche Intelligenz, Big Data Analytics, Telemedizin, Wearables, Robotik, etc. und Bewertung dieser Technologien hinsichtlich ihres Potentials, bei Vivantes die Versorgung zu verbessern, Abläufe zu optimieren und Effizienzen zu steigern • Durchführung von Evaluationen nach wissenschaftlichen Standards, um Mehrwerte von digital health Projekten zu messen, in enger Zusammenarbeit mit Anwendern/Anwenderinnen sowie dem Ressort IT und dem Direktorat Medizinmanagement • Ausarbeitung von SOLL-Prozessen für die Einführung, Nutzung und Validierung einzelner digital health Produkte, in Abstimmung mit Anwendern/Anwenderinnen sowie der Abteilung Prozessmanagement und Betriebsorganisationsplanung • Identifikation, Aufnahme und Bewertung neuer digital health Anwendungsfälle in verschiedenen klinischen Bereichen • Moderation von Planungsworkshops, Arbeitsgruppen und Veranstaltungen unter eigenständiger Auswahl geeigneter Moderationsmethoden • Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern/Dienstleisterinnen und Herstellern/Herstellerinnen mit externen Projektteams • Planung und Umsetzung von interner Kommunikation und Stakeholdermanagement, Unterstützung externer Kommunikation • Gestaltung und Umsetzung von Schulungskonzepten zur Befähigung der Stakeholder zum Umgang mit einzuführenden digital health Lösungen in Zusammenarbeit mit dem Ressort Personal- und Organisationsentwicklung • Konzeption von Business Cases, Marktanalysen und Projektevaluationen im Kontext der verantworteten (Teil-) Projekte / Themen • Mitarbeit an der Weiterentwicklung der Abteilung mit Fokus auf Innovationsmanagement • Förderung einer Innovationskultur, u.a. durch Organisation von Schulungen und Workshops, um das Bewusstsein für neue Technologien und Arbeitsmethoden bei Vivantes zu schärfen

Wir wünschen uns

Abgeschlossenes Studium der Humanmedizin, Wirtschaftswissenschaften, Gesundheitsökonomie oder vergleichbares mit Berufserfahrung im Gesundheitswesen • Kenntnisse im Innovationsmanagement sowie in der Analyse und Bewertung von Technologien und ihrem Potential für die Gesundheitsversorgung • Praxis in der wissenschaftlichen Evaluation von Mehrwerten digitaler Lösungen • Erste Erfahrung im Management interdisziplinärer Projekte, inklusive Planung, Konzeption, Controlling von Projekten mit komplexem Stakeholdermanagement und unter Anwendung agiler und klassischer Methoden • Expertise mit Methoden des Qualitätsmanagements • Gute Kenntnisse von klinischen, wirtschaftlichen, regulatorischen und Anforderungen des Gesundheitswesens, insbesondere der stationären Versorgungsprozesse • Sehr gute analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, umfassende Prozessmanagement- und Datenkompetenz, sowie eine strukturierte, selbstständige Arbeitsweise • Sicheres Auftreten, hohe Teamorientierung und Kommunikationsfähigkeit (inkl. Präsentationen und Storytelling) • Hoher Grad an Selbstverantwortung und flexibler Umgang mit neuen und kurzfristigen Aufgabenstellungen • Innovations- und Veränderungsfreude sowie Mut, Neues auszuprobieren • Interesse am wissenschaftlichen Arbeiten • Bereitschaft zu flexiblem Arbeiten an unternehmensweiten Standorten in Berlin

Freuen Sie sich auf

Eine herausfordernde, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit mit der Möglichkeit, sich einzubringen und zu engagieren • Ein fachlich gut ausgebildetes Team mit hoher Leistungsmotivation • Fundierte Einarbeitung durch ein qualifiziertes Team • Attraktive leistungsgerechte Vergütung nach TVöD • Eine sehr günstige Lage mit guten Verkehrsanbindungen • Prämiensystem bei Anwerbung von Personal • Mitarbeiter-Einkaufsvorteile bei namhaften Firmen • Entwicklungs- und Karrierechancen als Vorteil unseres großen Konzerns • Sehr gute Weiterentwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten in einem eigenen innerbetrieblichen Lehrinstitut • Kostenlose betriebseigene Kinderbetreuung bei kurzfristigem Bedarf • Attraktive und vielfältige Gesundheits- und Freizeitangebote • Eine betriebliche Altersversorgung (VBL) • Bezuschusste Altersvorsorge durch Gehaltsumwandlung möglich

Fort- und Weiterbildung

Mehr zum Thema

Beruf und Familie

Mehr zum Thema

Gesundheitsförderung

Mehr zum Thema

Gastronomie

Mehr zum Thema

Rahmenbedingungen

Entgelt nach EG 14 TVöD, die Stufenzuordnung erfolgt je nach Berufserfahrung • Arbeitszeit 39 Wochenstunden • Gleitzeitregelung • Ein unbefristeter Arbeitsvertrag • Einsatzort: Berlin Reinickendorf

Einstellungsvoraussetzung: vor Aufnahme der Tätigkeit - Nachweis der Masernimmunität / Masernschutzimpfung für nach 1970 Geborene.

Wenn Sie die Arbeit in einem dynamischen, motivierten und vor allem offenen und kollegialen Umfeld schätzen, freuen wir uns Sie kennenzulernen.

Bitte bewerben Sie sich

Referenz-Nr. ZVI0784

Wir stehen für Chancengleichheit: Wir unterstützen daher ausdrücklich Bewerbungen schwerbehinderter Menschen.

Jetzt online bewerben

Ihre Fragen beantwortet

Gino Liguori
Abteilungsleiter - Digital Health und Innovation
Tel.: 0151 148 82 954

Teilen